• stimmung

Ästhetische Zahnheilkunde

Ein gepflegtes Lächeln macht jeden Menschen sympathisch und verleiht den Eindruck von Gesundheit, Jugendlichkeit, Schönheit und Erfolg.

Oft jedoch verhindern Verfärbungen, Füllungen und Zahnfehlstellungen diesen Eindruck.

Hier kann die ästhetische Zahnheilkunde hilfreich zum Einsatz kommen.

Keramikrestaurationen Hochwertige Füllungsmaterialen Verblendschalen
Inlays Composite Veneers
Overlays    
Kronen und Brücken
aus Zirkonoxid
(metallfrei)
   
weiterlesen

Composite:

Bei Compositen handelt es sich um zahnfarbene, plastische Füllungsmaterialen. Sie sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich und erfüllen bei sorgfältiger Farbwahl einen hohen Anspruch an die Ästhetik.

Der Vorteil gegenüber Amalgamfüllungen besteht vor allem in der schonenderen Präparation. Auch eine gute dauerhafte Haltbarkeit der Composite konnte in Langzeitstudien nachgewiesen werden.

Veneers:

Veneers sind Verblendschalen aus Keramik, die mit einer speziellen Klebetechnik auf der Zahnoberfläche befestigt werden. Sie kommen vor allem bei ästhetischen Korrekturen im Frontzahnbereich zum Einsatz und sind sehr bioverträglich sowie belastbar.

So können z.B. leichte Unregelmäßigkeiten in der Zahnstellung oder störende Verfärbungen (z.B. nach Wurzelbehandlungen) korrigiert werden.

Der Vorteil gegenüber Kronen besteht darin, dass nur sehr wenig wertvolle Zahnsubstanz abgetragen werden muss.

Inlays / Overlays:

Eine sehr dauerhafte Versorgung der Zähne kann außerdem mit Inlays bzw. Overlays angestrebt werden. Hierbei handelt es sich um sehr hochwertige, im zahnmedizinischen Labor hergestellte Füllungsmaterialien aus Gold oder Keramik. Das Inlay bzw. Overlay wird dabei genau passend auf den zu versorgenden Defekt angefertigt und anschließend eingesetzt.

Von allen vorhandenen Füllungsmaterialen ist Gold unbestritten in seiner Langlebigkeit und Mundbeständigkeit. Keramikinlays bestechen hingegen durch die bessere Ästhetik und können durch eine andere Art der Befestigung die natürliche Zahnsubstanz stabilisieren (innere Schienung).

Kronen / Brücken aus Zirkonoxid:

Diese metallfreien Kronen und Brücken sind feste prothetische Versorgungen, die fix auf die vorhandenen Zähne zementiert werden. Sie werden hauptsächlich eingesetzt, um einen beschädigten Zahn vollständig zu bedecken bzw. zu „verhüllen” und ihm damit eine bessere Stabilität zu geben bzw. um vorhandene Lücken nach vorzeitigem Zahnverlust zu schließen.

Bei den vorhandenen Materialien hat sich das metallfreie Zirkonoxid mittlerweile durchgesetzt, das durch seine hervorragende Biokompatibilität, Ästhetik und Transluzenz besticht. Es ist daher dem natürlichen Zahnschmelz in seinen optischen Eigenschaften sehr ähnlich und kann kaum mehr von diesem unterschieden werden.

Wir beraten Sie diesbezüglich gerne in unserer Ordination.

 
NACH OBEN